Projekt zur Früherkennung

Unsere Hoffnung – Früherkennung gefährdeter Patienten

Eine sichere Diagnose kann bislang leider erst gestellt werden wenn sich das Vollbild des Eiweißverlusts manifestiert hat und die Patienten schon in einem kritischen Zustand sind. Es ist aber bekannt, dass diesem Vollbild ein möglicherweise jahrelang dauerndes symptomloses Frühstadium vorausgeht. Bislang gibt es aber noch kein etabliertes Untersuchungsverfahren, welches eine zuverlässige Erkennung dieses Frühstadiums ermöglicht. Wir Eltern hoffen, dass sich beim Zusammentragen von kleinsten Erkenntnissen in der Summe Anhaltspunkte für die Früherkennung und Behandlung dieser schrecklichen Diagnose finden lassen. Auch die Erfassung /Auflistung aller Medikamente, die Linderung verschaffen, könnte schon weiterhelfen, künftig rechtzeitig mit der Therapie zu beginnen und dieses schwere Schicksal möglicherweise abzuwenden.

Weitere Informationen zum Download

Wie kann ich helfen?

Patienten, die nach Fontan operiert wurden, bzw. die Eltern von nach Fontan operierten Kindern werden herzlich gebeten, sich an unserem Projekt zu beteiligen, den Erfassungsbogen auszufüllen und an Herrn ehem. Dr. Borth-Bruhns zu senden.

Kann ich für dieses Projekt spenden?

Für die Realisierung dieses Vorhabens sind wir auf Spenden angewiesen. Bitte unterstützen Sie unsere Herzkinder durch Ihre Spende. Für Ihre finanzielle Unterstützung stellen wir Ihnen gern eine Spendenbescheinigung aus.

Gerne können Sie den Betrag an die u.g. Daten überweisen oder ganz bequem unser Spendenformular bei Spendenportal.de nutzen. Bitte geben Sie unbedingt als Verwendungszweck PLE/BP ein!

Spendenkonto:
HERZKIND e.V. , Volksbank BraWo , Blz 269 910 66, Konto 6336 949 000, Kennwort: PLE/BP